Hochschule Anhalt - Master-Studiengang Online-Kommunikation - Bernburg (Saale)

Fachbereich 2

Masterstudiengang Online Kommunikation

ard-logo1      Spiegel-Online-Logo     szde      ZDF Logo 2          

797px-Mitteldeutsche Zeitung Logo.svg    886px-Frankfurter Allgemeine logo.svg     659px-volksstimme logo.svg    

 MDR SAHEU RBG      600px-Focus-logo.svg    Finanztest2       LOGO LEAD 300

Karrieremagazin.net        Berufebilder Logo       574px-Logo Deutschlandradio Kultur.svg 

 

"Von einem Einzelfall kann man nicht sprechen, da in den einzelnen Bundesländern immer wieder von Fällen gesprochen wurde. Beispielsweise hatten wir auch Fälle vor Gericht im Saarland, in Bayern und in Baden-Württemberg. Der Höhepunkt dieser Facebook-Partys war jedoch im Jahr 2012. Sie waren ein Ausdruck der damaligen Jugendkultur und sind besonders in Mode gekommen mit der Veröffentlichung des amerikanischen Spielfilms „Project X“. Das in Magdeburg war jedoch ein wirklich spektakulärer Fall." Zum Interview vom 28.03.2017

"Ein großer Teil der Motivation, weshalb Menschen Soziale Medien nutzen, ist der soziale Austausch mit anderen", erklärt Michelis. "Das heißt, unser Sozialleben ist in den letzten Jahren in die Sozialen Medien hinein gewandert. Wir tauschen uns heute mit Freunden aus und diskutieren dort auch politische Themen. Wenn das in Gefahr ist, von anderen mitgehört zu werden, verändert sich auch der Teil des Sozialverhaltens." Ein Bericht von Raphael Bujotzek, 04.02.2017

Das größte und schwerste Buch von Aschersleben muss restauriert werden. Doch woher das Geld nehmen? Sofie Anton,  Mitarbeiterin vom Förderverein des hiesigen Museums und Studentin des Masterstudiengangs Online Kommunikation, hatte die Idee für ein Crwodfunding-Projekt: http://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos/a/video-89540.html (MDR-Mediathek, 11.03.2017).

Interview am 20.02.2014 im ZDF mittagsmagazin über die Übernahme von WhatsApp:

"Facebook versucht gerade Innovationen einzukaufen. Der eigene Weg Innovation zu schaffen wird gegangen, aber nicht immer erfolgreich." Zur Mediathek

Kontakt zum Studienfachberater

Prof. Dr. Hendrik Send
Tel: +49 (0) 3471 355 1336
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt für Praxispartner

Prof. Dr. Daniel Michelis
Tel: +49 (0) 3471 355 1330
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!