Hochschule Anhalt - Master-Studiengang Online-Kommunikation - Bernburg (Saale)

Fachbereich 2

Masterstudiengang Online-Kommunikation

Süddeutsche.de berichtet am 19. Juni über die Ergebnisse der Partizipationsstudie 2014, herausgegeben von Prof. Dr. Send und dem Alexander von Humbold Institut für Internet und Gesellschaft:

Die "Partizipationsstudie 2014" des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft, die Freitag in Berlin vorgestellt wird, fördert nun ein paar Daten darüber zutage, wie sich Online-Beteiligung entwickelt und was das bedeutet. "Die wichtigste Erkenntnis für uns ist, in welcher Breite Online-Partizipation bereits genutzt wird", sagt Professor Hendrik Send, neben Humboldt-Direktor Thomas Schildhauer einer der Studienleiter. (von Alexandra Borchardt) Zum vollständigen Artikel

Hendrik Send und Marietta Schwarz im Gespräch über Gefahren und Potentiale des 3D-Drucks, 14.03.2014:

"Und ich behaupte mal, dass wir uns in unserem Denken auch schon ganz schön eingeschränkt haben und eigentlich immer nur daran denken, dass etwas standardisiert sein muss. Und da werden uns jede Menge neue Produkte und Services und Unternehmen begegnen in nächster Zeit, die eben genau das machen, die sehr genau Dinge an uns anpassen, die dann viel ergonomischer sind, angenehmer zu benutzen und vielleicht auch einige Mehrwerte bedeuten.." Zum Beitrag

 

Der Focus berichtet in Ausgabe 26 vom 24. Juni 2013:

"In Bernburg an der Saale, fast 6000 km von Harvard entfernt, hat die Hochschule Anhalt gerade den Masterstudiengang "Online-Kommunikation" initiiert. Hendrik Send, erst 36 Jahre alt, ist sogenannter Vertretungsprofessor dort. [...] Natürlich könne man auch ganz ohne soziale Medien zur Marke werden, meint Send, die Frage sei nur, wie effektiv das ist."

(von Brand/ Daniel/ Hartmann-Wolff/ Pauli/ Ruzas/ Zeslawski) Artikel online gegen Bezahlung abrufbar

Der Masterstudiengang Online Kommunikation bei MDR Sachsen-Anhalt heute am 20.02.2014:

"Soziale Kontakte sind das wichtigste im Leben, auch mit den Menschen, die nicht gleich um die Ecke wohnen. Die trifft man in sozialen Netzwerken, im Prinzip vorstellbar wie im Café." Zur Mediathek

Studierende über Zukunftspläne, -ängste und -hoffnungen. Eine aktuelle Umfrage deckt auf, was Studierenden wirklich wichtig ist. Mit kurzem Statement eines MOK-Studenten! Auf karrieremagazin.net von Markus Gerharz

„Kurzfristig möchte ich einen gut bezahlten Job finden“, sagt Markus Köckert und schlägt dann den Bogen. „Schließlich ist das eine Voraussetzung für ein erfülltes Leben.“ Der 25-jährige Leipziger absolviert gerade das Master-Studium Online-Kommunikation an der Hochschule Anhalt." zum Artikel

Kontakt zum Studienfachberater

Prof. Dr. Hendrik Send
Tel: +49 (0) 3471 355 1336
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt für Praxispartner

Prof. Dr. Daniel Michelis
Tel: +49 (0) 3471 355 1330
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!