Hochschule Anhalt - Master-Studiengang Online-Kommunikation - Bernburg (Saale)

Fachbereich 2

Masterstudiengang Online Kommunikation

Kleine Museen bergen große Schätze, doch für außergewöhnliche Projekte fehlt im Haushalt der Träger oftmals das Geld. Dies hat Sofie Anton dazu motiviert, in ihrer Masterarbeit zu untersuchen, ob Crowdfunding ein geeignetes Finanzierungsmodell für Projekte in Heimatmuseen sein kann. Damit das Ganze nicht theoretisch bleibt, hat sie die Crowdfunding-Kampagne Buchretter zur Restaurierung des größten Buches der Stadt für den Förderverein des Städtischen Museums Aschersleben geplant, durchgeführt und ausgewertet. Über die donation-based Crowdfunding-Plattform Betterplace.org wurde das Projekt Buchretter in 69 Tagen finanziert. Für das Aschersleber Museum bedeutet dies nicht nur, dass das Buch nun restauriert werden kann. Zudem konnte es durch die Kommunikation der Kampagne den Bekanntheitsgrad erhöhen und ist das erste Heimatmuseum in Sachsen-Anhalt, das Crowdfunding erfolgreich zur Projektfinanzierung genutzt hat. Betterplace.org

Zum Ende des Semesters ging ein großes m_ok-Praxisprojekt zu Ende:

Mitte Februar präsentierten unsere MOK-Studierenden die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten vor ihrem Auftraggeber Continental Deutschland. Das Besondere dabei: Es war das erste Mal, dass alle studentischen Teams mit demselben Unternehmenspartner kooperierten und unterschiedliche Aufgabenstellungen für diesen bearbeiteten.

Die Aufgaben im Bereich Online Marketing des Pkw-Reifenherstellers reichten dabei von einer Zielgruppenanalyse der Pkw-Reifenendkunden und der Erstellung von Personas sowie der jeweiligen Customer Journey über die Erstellung einer Content Marketing Strategie, der Durchführung einer Website Analyse sowie einer Social Media und Social Listening Analyse bis hin zum Thema Online Customer Service.

Unsere MOKs führten in den knapp vier Monaten verschiedenste Analysen, Umfragen sowie Interviews durch und stellten am Ende ihre Ergebnisse, Erkenntnisse und ihre daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen unter Berücksichtigung aktueller Online Marketing Trends dem Praxispartner Continental vor.

Masterstudiengang Online Kommunikation kooperiert mit Continental

"Ein großer Teil der Motivation, weshalb Menschen Soziale Medien nutzen, ist der soziale Austausch mit anderen", erklärt Michelis. "Das heißt, unser Sozialleben ist in den letzten Jahren in die Sozialen Medien hinein gewandert. Wir tauschen uns heute mit Freunden aus und diskutieren dort auch politische Themen. Wenn das in Gefahr ist, von anderen mitgehört zu werden, verändert sich auch der Teil des Sozialverhaltens." Ein Bericht von Raphael Bujotzek, 04.02.2017

Kontakt zum Studienfachberater

Prof. Dr. Hendrik Send
Tel: +49 (0) 3471 355 1336
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt für Praxispartner

Prof. Dr. Daniel Michelis
Tel: +49 (0) 3471 355 1330
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!